Günstige Flüge

Einen Billigflug buchen

Im Zuge der Globalisierung und der sich damit verändernden Bevölkerung steigt die Nachfrage nach Billigflügen stetig, sodass sich im Laufe der letzen 10 Jahre immer mehr Billigflugairlines mit beachtlichen Umsätzen herausgebildet haben. So auch der Anbieter Ryanair, der nun schon auf sehr vielen Flughäfen in der Bundesrepublik vertreten ist.

In ganz Deutschland gibt es viele verschiedene Billiganbieter. Auch das Unternehmen Easyjet ist eines davon. Es bietet Europaweit günstige Flüge an, die bei der Bevölkerung guten Anklang finden. Allerdings ist es bei Easyjet sowie bei anderen Billigfluggesellschafen üblich, dass Flüge regelmäßig mangels Personal ausfallen. In diesem Fall haben Passagiere das Recht auf eine Ausfallentschädigung, die jedoch meistens rechtswidrig (nach EU-Richtlinie) verweigert werden. In diesem Sinne müssen sich Passagiere, die zudem oftmals nicht über ihre Rechte aufgeklärt wurden, an die Billigfluglinie wenden, wobei der Kundenservice in aller Regel zu wünschen übrig lässt. Hotlines sind vielmals vollkommen überteuert und es ist darüber hinaus schwer überhaupt einen zuständigen Mitarbeiter zu erreichen. Deshalb sollte man sich über die verschiedenen Anbieter bereits im Voraus genauestens informieren, um Unannehmlichkeiten möglichst zu vermeiden.

Einen Billigflug buchen

Beim Buchen gibt es zudem viele Dinge zu beachten. Besonders wichtig ist, dass man alle Zusatzkosten miteinander vergleicht. Denn beispielweise können sich die Aufpreise für das Gepäck von Linie zu Linie erheblich unterscheiden. Hat man zwar einen billigeres Ticket gefunden, zahlt jedoch stark für Übergepäck drauf, dann wird dies möglicherweise teurer als wenn man den Flug gebucht hätte, der pauschal teurer ist. Daneben kann es sich lohnen an Tagen zu Fliegen, die keine Hauptreisetage sind, da die Preise für die Tickets in diesem Fall normalerweise billiger ausfallen. Darüber hinaus sollte man die Preise auch über mehrere Tage hinweg überprüfen, da die Ticketpreise stetig geändert werden. Als letzter Tipp gilt: schnell zahlt sich aus! Denn je früher man im Voraus bucht, desto billiger kommt man in der Regel davon. Zu den größten und sichersten Billigfliegern gehören: Airberlin, Ryanair, Condor und Tuifly. Daher sollte man diese zuerst miteinander vergleichen, bevor man andere Anbieter mit einbezieht.

Fazit: Wenn man sich individuell den besten Billigflieger heraussucht und in diesem Sinne auch die Preise miteinander verglichen hat, dann kann man gegenüber den herkömmlichen Fluglinien eine Menge sparen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)